Seite 2 von 4
#16 RE: Polen von Mile 07.11.2010 19:27

Warts ab TRI

Mile

#17 RE: Polen von Mile 07.11.2010 20:51

Edit by TRI

Beitrag dieses Antiserben gelöscht, da:

1) Hetze gegen Russen
2) Aufruf zum Krieg (China soll D. vernichten)

#18 RE: Polen von luke222 21.11.2010 05:08

Ich mag Polen, war auch schon mal da! Hätte nie gedacht, dass das Land so schön ist! Polen hat einen starken strukturellen Wandel durchgemacht und ist immer noch dabei diesen wieder auf neue durch zumachen. Dieser drang und dringt in alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens ein und verändert das tägliche Dasein der Menschen sowohl im positiven wie auch im negativen. Den Menschen scheinen viele Möglichkeiten gegeben zu sein, was man an der boomenden Wirtschaft des Landes merken kann. Andererseits wurden Ihnen viele Möglichkeiten genommen was man an der Perspektivlosigkeit und den Massenabwandern der jungen Menschen sieht. Nichtsdestotrotz ist Polen ein Teil des Westens geworden was man schon an der Berichterstattung über das Land sieht. Es wird gleichwertig behandelt und auf Aughöhe angesehen! Und genau das wünsche ich mir auch für Serbien. Denn da wo Polen mit Modernität glänzt, glänzt auch Serbien mit Modernität jedoch da wo Polen mit Fortschritt und Entwicklung strahlt, strahlt Serbien mit kaum dagesehendem Hinterwäldlertum! Wir diskutieren in Serbien immernoch über Seperatismus während die übrige Welt zusammenwächst! Wir diskutieren immernoch darüber was ein EU-Beitritt uns bringt während die EU zum Global Player wird. Wir diskutieren immernoch über schlechte, alte Zeiten anstatt über gute, neue zu reden!!!! Serbien wach auf und nutz deine Chance jetzt, denn während Polen mit dem Westen wahrscheinlich in 10Jahren einen sozialen status quo erreicht sind wir noch ein halbes Jahrhundert davon entfernt!!

#19 RE: Polen von Knindza 21.11.2010 10:22

avatar

ja ich war auch schon mal in Polen, war ganz cool

#20 RE: Polen von TRI 21.11.2010 10:43

avatar

und genau da ist die EU ein gewaltiger nachteil für uns
ich will ja auch unbedingt, dass Serbien wieder stark wird
aber was nützt ein Serbien in der EU (von der EU nur verhasst)
wenn Serben in zich Stücke zerteilt und durch die EU gezwungen Machtlos sind

die EU hat Polen nicht reicher gemacht
Polen war schon vorher Superreich und ist durch die EU zusammengebrochen
erst langsam erholt sie sich wieder
aber trotzdem werden Abwanderungen in den Westen immer drastischer
Neuerdings ziehen selbst polnische Firmen nach Deutschland, weil sie nur hier polnische Fachkräfte vorfinden

außerdem ist die EU kurz vorm Zusammenbruch
Griechenland, jetzt Irland, dann kommen noch Spanien und Portugal (und wer weiß welche noch)
zudem wollen Bevölkerungsmäßig 2 der 3 EU-Säulen die EU nicht mehr haben
(Deutschland will noch knapp mehrheitlich die EU, Frankreich nicht mehr, England nur noch zu 1/3)
zudem hat man festgestellt, dass ein EU-Beitritt den Ostblockstaaten keine Vorteile bringt
bzw. wesentlich mehr Nachteile als überhaupt vergleichbare Vorteile
(Selbst das zugebombte Serbien ist heute reicher/bessergestellt als z.B. das jetzige Konfliktlose EU-Rumänien)
Auch von der EU als Global Player zu reden ist ähm mehr als abgehoben
Im Vergleich zu Deutschland früher ist die heutige Gesamte EU nicht mal der kleine Bruder ...
außerdem dienen die Global Player Spielchen nur dem reichen Westen,
aber alles andere als im Interessen des Ostens (ganz im Gegenteil Osteuropa wir kastriert und Keile zwischen geschoben)
Auch Serbien wird bei einem EU-Beitritt enorme Nachteile haben (Bsp. Köndigung zwischen Freihandelsvertrögen zwischen Russland und anderen Nicht-EU-Ländern, dafür aber von der EU einen massiven wirtschaftlichen Konkurrenten in allen Bereichen, plus massive Fachleuteabwanderung in die EU)
Um es mal so zu sehen, Serbien "heute" steht teilweise besser da als "beliebteste" EU-Ostblockstaaten

EU ist keine Märchenfee die uns bei Beitritt die Straßen mit Gold pflastert
ganz ganz im Gegenteil
die EU braucht die Rohstoffe und Billigarbeiter aus dem Ostblock um überhaupt zu überleben
aber das alles rettet die EU nicht
die EU ist kurz vorm Zusammenbruch (jede neue Krise bezeichnet das nur zu genau)
und wir sollten der EU nicht beitreten um in den gleichen Sog des Zusammenbruchs zu geraten

die neue zukünftige Weltmacht ist China (unsere Freunde), daran sollten wir uns orientieren
allgemein die BRIC-Länder sind die zukünftigen Weltmächte (teilweise schon heute)
und Russland als ewiger beschützender Bruder, sowie slawische Länder sind für uns eine positive Zukunft
aber die EU/Westen ist für Serben nur die Zerstückelung und gesellschaftliche Kastrierung vorgesehen
die EU/Westen hat extrem gegensätzliche Ziele zu Serbien, als Serbien
(Auflösung RS in BIH, Serben außerhalb Serbiens keine Rechte, Kosovo, Sandzak, und auch Vojvodina etcetcetc)

#21 RE: Polen von luke222 22.11.2010 04:49

Ein EU-Beitritt brächte Serbien viele Vorteile! Es bekäme finanzielle Unterstützung um seine Produktionskapatität zu steigern und seine Waren zollfrei in andere EU-Statten zu verkaufen. Wirtschaftsmotoren wie ausgebaute Standorte, neue Fabriken und verbesserte Infrastrukturen könnten mit EU Geldern ermöglicht werden. Produktionen im größeren Rahmen wären möglicher was langläufig die Arbeitslosenzahlen senken würde.
Darüber hinaus wäre der Beitritt ein enormer Sprung für die persönliche Freiheit. Die Möglichkeit ins Ausland zu reisen ohne ein Visum zu benötigen oder frei entscheiden zu können ob man seinen Lebensmittelpunkt in London, Barcelona oder Belgrad haben möchte. Studenten könnten leichter an ausländischen Universitäten studieren, hätten einen leichtern Zugang zu Stipendien, Fördermitteln, Praktika und anderen internationalen Veranstaltungen.
Auch wenn Polen mit seiner EU-Mitgliedschaft mit einigen Nachteilen zu kämpfen hat, genießt es all die genannten Vorteile. Darüber hinaus hat Polen nur 5 Jahre nach seinem Beitritt und in der Weltwirtschaftskrise 2009 einen Aufschwung und wirtschaftliches Wachstum zu verzeichnen.
Lass uns doch die serbische Wirtschaft dem gegenüberstellen!
Nach "World Competitivenes Report" ist die Wettbewerbsfähigkeit Serbiens niedrig eingestuft. Von 133 Ländern ist Serbien im Jahr 2009 auf Rang 93! Fehlende Arbeitsmarktrechte und Regelungen für den Marktzugang fehlen einfach. Die Industrieproduktionen fallen sogar weiter...Produktion von Grundmetallen 2009 um -28,8% zum Vorjahr gefallen, Chemikalien um -20,8%, Landwirtschftliche Produkte -7,6%, Möbelherstellung -36,5% (Quelle http://www.osec.ch). Wie sich das für die Arbeitslosenzahlen und die Kaufkraft der Serben auswirkte braucht ich ja wohl nicht zu erwähnen.
Das Budget der EU beläuft sich auf 133 Milliarden EUR und 45% davon werden zur Verringerung von wirtschaftlichen Ungleichheiten eingesetzt, was für Serbiens teilweise marode Wirtschft nur ein Plus sein könnte.

Zu dem Kommentar das die EU kein global Player sei! Die EU ist in erster Linie eine Stabilitätszone und trotz ihrer Problemländer Portugal, Spanien, Irland, Italien und Griechenland wuchs das BIP der Union 2009 stärker als bei den Wirtschaftsmächten Japan und den USA! Obwohl das Griechenhilfspakett Milliarden verschlungen hat und das kommende für Irland das auch tun wird steigt die Wertigkeit des Euro im langfristigen Trend stätig. Der Euro liegt weit über dem Dollar und auch ohne das die Briten und Schweden mit ihren starken Währungen der Euro-Zone beigetreten sind. Stell dir vor wie es wäre wenn sie es täten?
Die EU steht für globale, nachhaltiger Entwicklung, für freien und gerechter Handel zur Minimierung der Armut und für die Einhaltung der Grundsätze der Charta der Vereinten Nationen. Sie schafft Masstäbe an dennen die BRIC-Länder sich richten oder von welchen sie nur träumen können. Masstäbe, die Deutschland allein nie hätte verfechten können! Du sprichst von China als unsere neuen Freunde und von dem "bösen" Westen der nur die Rohstoffe des Ostens will. Wie beurteilst du das China sich an Auslandsinvestitionen kaum bis garnicht beteiligt (was bei Serbien als Handelspartner sicherlich nicht anders wäre) und das China sich momentan auf einem egoistischen Weltmarktsaufkauf an Rohstoffen befindet um seinen Aufschwung zu gewährleisten und in manchen Ländern die Öl-Reserven der nächsten 50 Jahre aufkauft?
Du forderst eine krasse Annäherung an ein kommunistisches Regime, was uns wie die Vergangenheit lehrt schon mal nichts gutes gebracht hat!

#22 RE: Polen von luke222 22.11.2010 04:50

Ein Blick auf die EU-Mitgliedsstaaten-Karte zeigt die "Insel" Balken, mit einem baldigen Beitritt Kroatiens ist zu rechnen, was Serbien bei nicht Eintritt ins Investoren-Aus manövriert! Andere Länder in Serbiens Nachbarschaft bieten für Investoren dann wesentlich attraktivere Bedingungen und auf kurz oder lang bedeutet das ein wirtschafliches Verwesen für das Land. Die Annäherung an die EU und letztlich ein Beitritt sind meiner Meinung nach Serbiens einzige Chance nicht in ein noch grösseres Chaos zu verfallen.

#23 RE: Polen von Milos_Obilic 22.11.2010 05:42

meinst du in so ein chaos wie Eu mitglied griechenland??xD

#24 RE: Polen von Andreas74 22.11.2010 05:51

avatar

Die EU wird über kurz oder lang wirtschaftlich zusammen brechen!

Griechenland ist nur der Anfang. Irland ist der nächste Patient!
Und auch Portugal, Spanien & Italien sind nicht mehr weit vom Koma entfernt!

In der EU regiert nicht nur das Chaos, die EU ist das Chaos!

Serbien wäre gut beraten, die Finger davon zu lassen!

#25 RE: Polen von luke222 22.11.2010 07:20

Zitat von Andreas74
Die EU wird über kurz oder lang wirtschaftlich zusammen brechen!

Griechenland ist nur der Anfang. Irland ist der nächste Patient!
Und auch Portugal, Spanien & Italien sind nicht mehr weit vom Koma entfernt!

In der EU regiert nicht nur das Chaos, die EU ist das Chaos!

Serbien wäre gut beraten, die Finger davon zu lassen!



Das, das deine Meinung ist, ist ja in Ordnung! Nur wirklich belegen kannst du das nicht oder?

#26 RE: Polen von luke222 22.11.2010 07:24

Zitat von Milos_Obilic
meinst du in so ein chaos wie Eu mitglied griechenland??xD


wohleher ein serbisches Chaos...ohne EU-Beitritt wird das nur wahrscheinlich 10mal schlimmer für Serbien sein als es das griechische für Griechenland war!!!

#27 RE: Polen von Milos_Obilic 22.11.2010 07:34

ja natürlich und amerikaner sind auch keine imperialisten oder???xD wenn serbien in EU kommt wird es den leuten noch viel schlechter ergehen was glaubst du warum die schweiz nicht in die EU will?? dort gibt es wies ausschaut keine vollidioten die ami gutmenschen propaganda schlucken xD

#28 RE: Polen von luke222 22.11.2010 07:59

Die Schweiz will in die EU!!! Gespräche laufen schon seit Jahren, nur wollen sie nicht ihr Bankensystem aufgeben, was die EU als Zugangsvorraussetzung vorschreibt!
"ami gutmenschen propaganda" kliengt irgendwie gut
Für Imperialisten halte ich sie auch...fragt sich nur welche die schlimmeren sind USA oder Russland?

#29 RE: Polen von TRI 22.11.2010 11:05

avatar

Zitat von luke222
Ein Blick auf die EU-Mitgliedsstaaten-Karte zeigt die "Insel" Balken, mit einem baldigen Beitritt Kroatiens ist zu rechnen, was Serbien bei nicht Eintritt ins Investoren-Aus manövriert! Andere Länder in Serbiens Nachbarschaft bieten für Investoren dann wesentlich attraktivere Bedingungen und auf kurz oder lang bedeutet das ein wirtschafliches Verwesen für das Land. Die Annäherung an die EU und letztlich ein Beitritt sind meiner Meinung nach Serbiens einzige Chance nicht in ein noch grösseres Chaos zu verfallen.



Serbien bei nicht Eintritt ins Investoren-Aus manövriert
so absolut falsch, unsere Wirtschaft konnte sich erst durch das Embargo so richtig schnell und gut erholen
EU bringt real nur enorme Konkurrenz (selbst für Ostblock-Billiglohnländer) was zum Zusammenbruch der produzierenden inländischen Wirtschaft führt

Serbiens einzige Chance
Ich denke dass ist nur ein naives Wunschdenken zu einem hochgelobten Verein (EU) zu zugehören
Das Chaos wie gesagt wurde erst durch bestehen des westlichen Embargo beseitigt
(Keine Konkurenz, eigene Wirtschaft erholte sich rasant)
Heute steht das einst zugebombte Serbien besser da als manche EU-Ostblockländer, die nie mit Kriegen und Konflikten zu tun hatten
die CHANCE ist nur ein gigantisches LUFTSCHLOSS, sie bietet nichts außer hohlen Versprechen
Selbst westlich geprägte Länder wie Griechenland, Irland, Spanien, Portugal laufen heute innerhalb der EU gegen den Bankrott an (davor undenkbar)

das einzig schöne an der EU ist die VORSTELLUNG über die EU

Ein EU-Serbien (dass in der EU extreme Antipathie ausgesetzt ist) hat real in der EU ausnahmslos wirtschaftlich katastrophale Karten und politisch reinster Selbstmord für Serben (auch gerade Serben außerhalb des vom Weste/EU immer kleiner zerstückelten Serbiens)
Man schaue sich nur das heutige EU-Rumänien an, dass in der EU tausend mal positiver angschaut wird als Serbien

die Zukunft (einzig positive Zukunft für Serben), liegt in der neuen Weltmacht China und in den BRIC-Ländern allgemein

#30 RE: Polen von TRI 22.11.2010 11:36

avatar

Zitat von Andreas74
In der EU regiert nicht nur das Chaos, die EU ist das Chaos!



genau das ist real mit den EU-Ostblockländern passiert
Ausnahme die baltischen EU-Staaten die "von Russlands Rohstoffen" extrem profitieren

Zitat von luke222
Die Schweiz will in die EU!!! Gespräche laufen schon seit Jahren, nur wollen sie nicht ihr Bankensystem aufgeben, was die EU als Zugangsvorraussetzung vorschreibt!



Warum die Schweizer den EU-Beitritt ablehnen
72 Prozent der Schweizer lehnen einen EU-Beitritt ab

Zitat von luke222
"ami gutmenschen propaganda" kliengt irgendwie gut
Für Imperialisten halte ich sie auch...fragt sich nur welche die schlimmeren sind USA oder Russland?




Russland schlimm? für wen? ... außer in der westlichen Mediendarstellung

ohne sie gäbe es heute die Serben nicht (zumindest den Staat und den Glauben nicht)
sie retteten/verteidigten uns aus dem osmanischen Joch, aus dem 1WK, aus dem 2WK
Serbien bettelt 10 Jahre lang nur für einen 1 Milliarde Kredit im Westen (nicht mal gewährt nach unzähligen politischen Forderungen an Serbien), dagegen Russland gewährt Serbien innerhalb von 3 Tagen einen 1 Milliarde Euro Kredit ohne irgendwelche EU-Knebelverträge (einfach weil sie an uns glauben und aus Bruderliebe) das haben wir Serben schon längst vergessen, und die meisten nie wahrgenommen

Serbien wenn es der russische Föderation beiträten würde hätte extreme wirtschaftliche und politische Vorteile
(von der gegenseitigen brüderlichen Sympathie erst recht zu schweigen),
gerade als Nischenland innerhalb Balkans/Eurpas so weit außerhalb Russlands
(bsp: Französisch Guayana, damals Britisches Hongkong usw - und die sind nicht mal vom gleichen Volk)






ich finde es immer lustig, dass man bei bestimmten Verhältnissen immer Konjunktive benutzt
Westen/EU hat uns wirtschaftlich und politisch extrem schwer geschadet (mit Krieg, Teilung usw)
aber Westen/EU könnte/würde/möglicherweise für Serbien eine Chance bieten (gut für uns sein)
Russland hat in allen Jahrhunderten extrem geholfen (ohne sie gäbe es uns garnicht)
aber Russland könnte/würde/möglicherweise für Serbien schlecht sein (uns nur ausbeuten usw wollen)

Komischer weise träumt man sich bei manchen die schlimme Realität schön (bei geliebten Feinden)
und man träumt sich bei manchen die schöne Realität schlimme (bei verpöhnten ewigen Brüdern)
Realität ist schon echt bei mancher Einstellung/Vorliebe nur ein Fremdwort

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz