Seite 4 von 5
#46 RE: ABTREIBUNG von Knindza 25.06.2011 16:46

avatar

Zitat von JulijaJ.
Mirko:

aber ich rede die ganze zeit von AUSNAHMEN!!!

ich bin NICHT für abtreibungen nach der 12 ssw, massenabtreibungen, ohne grund etc! aber ich kann verstehen das sich frau dazu entschließt!
wie schon gesagt -wer vöglen will muss auch die konsequenzen tragen!!! aber es gibt immer ausnahmen!!!



du hast vorhins gemeint der mann soll auch verhüten... aber wenn die frau ihn ranlässt ohne das er verhütet selber schuld.

Wie ich zu vergewaltigungen etc. stehe habe ich sicherlich schon davor wo gepostet.

#47 RE: ABTREIBUNG von TRI 25.06.2011 16:53

avatar

Ich will mal hier etwas Mirko in Schutz nehmen ... vielleicht weil ihr euch etwas Missverstanden habt

Mirko denkt in erster Linie allgemein "an die Gesellschaft" allgemein
und Serben (allgemein christliche europäische Völker) haben ein großes Problem mit der Demografie
es werden immer weniger Kinder geboren, was sogar so dramatisch ist dass man von Aussterben der Serben spricht

Ich habe irgendwo gelesen, dass in Serbien pro Jahr 220.000 Kinder abgetrieben werden
eine unglaublich erschreckende Zahl


Da gibt es selbstverständlich viele Serben die denken (Mirko hier auch ein Kritikpunkt an dich),
wenn man das Abtreiben verbietet,
dann werden jährlich diese Mengen an Kindern geboren werden
+ die normalen Kinder die geboren werden
aber so geht nun mal die Rechnung nicht auf
Eine Frau die ungewollt Schwanger geworden sind (ohne Mann, mit UNS usw) und das Kind gebärt
verliert meist ihren Job, und Zukunftsperspektiven
und dann überlegt sich die Frau 2, 3,4,5, 6 oder sogar 7 mal ein zweites Kind zu gebären
(weil sie schon mit dem ersten Kind in einer Notsituation "alleine" einen Abstieg in ihrem sozialen und beruflichen Leben hatte)
zudem sind Frauen mit Kind für Männer eher un-attraktiv (welcher Mann will schon für ein fremdes Kind finanziell aufkommen)
und die "ungewollten" Kinder werden bei einer alleine erziehenden Frau (alleine aus finanziellen Gründen)
nicht den besten Start ins Leben bekommen
zusätzlich ein Kind, dass nicht in "einer Vater-Mutter-Familie" aufwächst,
wird nicht gerade selber sich zu einem Familienmenschen entwickeln
(eher das Gegenteil, siehe deutsche 68er große kinderlose Singel-Gesellschaft )

wenn wir Serben eine Zukunft haben wollen,
dann muss sich unsere Gesellschaft von der Medien-Sexualisierungs-Gesellschaft lossagen
und wieder zu einer FAMILIEN-Gesellschaft werden
(aber gerade das fällt Männern schwer, weil sie un-gerne Verantwortung übernehmen wollen, wer will das schon...)

Ich denke Dveri ist wohl der politisch bester Weg - mehr Familie - weniger Egoismus

#48 RE: ABTREIBUNG von JulijaJ. 25.06.2011 16:57

Mirko:

das problem an der ganzen sache ist, dass es der frau aufgebürdet wird (sch...egal aus welchen gründen sie ohne verhütung sich vöglen lässt)!
man geht halt den einfachen weg (es gibt ja noch die pille danach) und ganz ehrlich - ihr männer seid dafür verantworlich!

das ist der einfache weg! LEIDER!

#49 RE: ABTREIBUNG von JulijaJ. 25.06.2011 17:04

Tri:

ich dachte Mirko ist ein großer junge und kann sich selbst verteidigen:-)!!!

das ist einfach nur schubladendenken!!!

#50 RE: ABTREIBUNG von TRI 25.06.2011 17:14

avatar

Zitat von JulijaJ.
.... - ihr männer seid dafür verantworlich!



dass ist der einzige Punkt wo ich widersprechen muss bei dir
Männer sind nur bei einer Vergewaltigung alleine verantwortlich
ansonsten ist es eine gemeinsame Verantwortung,
und wenn, dann eher die der Frau, weil sie bedenken muss,
dass sie das Kind austragen muss - und verantwortlich für das Kind für das ganze Leben ist

Wenn eine Frau vorhat mit einem Mann ins Bett zu gehen
und dabei nicht auf die Dummheit selber aufpasst (sprich verdummende Geilheit der Männer^^)
und sich dabei einen Braten in den eigenen Ofen legt,
ist es schwer einen ONS dafür verantwortlich zu machen ^^
gerade weil es ja "real nur all zu bekannt ist",
dass die allerwenigsten Männer dafür die Verantwortung "nicht" übernehmen wollen (gerade bei ONS)



Reibt euch nicht zu sehr an der Abtreibung ab,
das eigentliche Problem ist die (68er) heutige Egoistische Gesellschaft
die hat Abtreibung / sprich Anti-Familien-Gesellschaft erst hervorgebracht
kein anderes Volk "der Welt" ist in dieser Weise so verblödet wie wir christliche Europäer durch die 68er Generation
überall, Lateinamerika, Asien, Nahost, Afrika wächst demografisch die Gesellschaft (nur wir sterben aus)

#51 RE: ABTREIBUNG von Knindza 25.06.2011 17:16

avatar

Zitat von JulijaJ.
Mirko:

das problem an der ganzen sache ist, dass es der frau aufgebürdet wird (sch...egal aus welchen gründen sie ohne verhütung sich vöglen lässt)!
man geht halt den einfachen weg (es gibt ja noch die pille danach) und ganz ehrlich - ihr männer seid dafür verantworlich!

das ist der einfache weg! LEIDER!



wieso sind die männer dafür verantwortlich wenn sich frau flachlegen lässt?

PS: gegen die Pille danach hab ich nichts.

#52 RE: ABTREIBUNG von JulijaJ. 25.06.2011 17:25

Mirko:
weil es dann vom Mann heißt treib ab oder es ist dein Problem!

wisst ihr eigentlich wie viel frauen noch unter der männlichen fuchtel leben?
es ist erschreckend, dass frau in der heutigen gesellschaft - nach emanzipation und feminismus - das erdulden muss und ich spreche nicht von irgendwelchen moslems sondern von christen!

#53 RE: ABTREIBUNG von TRI 25.06.2011 17:50

avatar

Zitat von JulijaJ.
Mirko:
weil es dann vom Mann heißt treib ab oder es ist dein Problem!

wisst ihr eigentlich wie viel frauen noch unter der männlichen fuchtel leben?
es ist erschreckend, dass frau in der heutigen gesellschaft - nach emanzipation und feminismus - das erdulden muss und ich spreche nicht von irgendwelchen moslems sondern von christen!



ja aber genau das ist doch das Problem
die Frauen wissen doch selber was sie bei Männern haben (die nicht ihre Partner sind)
Ich denke die wenigsten Frauen in einer Beziehung treiben ab
die meisten sind wohl eher aus dem fehlen einer festen Beziehung (sozialen und finanziellen Halt) dazu genötigt Abzutreiben

Da muss man schon sagen - wen eine Frau fi*ken kann, dann ...
Das passiert nun mal am aller häufigsten wenn man nicht in einer Beziehung lebt
(oder viel zu jung ist, wie ein Kumpel, deren Freundin mit 15 abgetrieben hat)

Man kann nicht nur die Sahnestücke der Emanzipation & Singelsein nehmen
ist in der heutigen nun so freien aufgeklärten Gesellschaft irreal

früher ja früher wenn ein Mann einer Frau ein Kind gezeugt hat, dann musste er sie auch heiraten
sprich Verantwortung übernehmen ... aber heute haben wir nun mal die Emanzipation/Freiheit
und wenn da eine Frau emanzipiert sprich unabhängig von einem Mann sein will (sprich so ist es heute),
kann sie vom Mann kaum eine Mitverantwortung über ihren eigenen Körper verlangen
(insbesondere wenn sie nicht mal ein Paar sind) sprich das ist nun mal die heutige Realität


Mich nicht falsch verstehen, ich finde das gesamte kacke - ich stehe auf Familienwerte
Für mich ist die beste Konstellation sogar eine 3-Generationen-Familie
Kinder werden immer von einem Erwachsenen erzogen (und verblöden nicht am PC/PS3/usw)
Eltern (Mann + Frau) können sich beruflich und privat verwirklichen ohne ständige Abstriche zu machen
Großeltern werden nicht mehr abgeschoben (Nutzlos), sondern sind voller Teil einer Familie/Erziehung




PS: ach ja, wir sind nicht mehr eine christliche Gesellschaft, sondern eine größtenteils atheistische Gesellschaft

#54 RE: ABTREIBUNG von Knindza 25.06.2011 17:50

avatar

Zitat von JulijaJ.
Mirko:
weil es dann vom Mann heißt treib ab oder es ist dein Problem!

wisst ihr eigentlich wie viel frauen noch unter der männlichen fuchtel leben?
es ist erschreckend, dass frau in der heutigen gesellschaft - nach emanzipation und feminismus - das erdulden muss und ich spreche nicht von irgendwelchen moslems sondern von christen!




trotzdem muss der mann zahlen fürs kind, selbst wenn ers nicht will.
Dann soll sich Frau eben nicht mit solchen Männern einlassen wenn sie nicht will dass das Kind ohne Vater aufwächst

#55 RE: ABTREIBUNG von JulijaJ. 25.06.2011 17:57

oh man das sage ich doch auch!!! wer fi*ken kann auch verantwortung übernehmen!!!
ich bin NICHT pro abtreibungen, nur in gewissen ausnahmen!!!

ich weiß da ich nicht abtreiben würde und müsste, ich kann mein kind auch ohne mann erziehen und ernähren, aber wer von den sozial schwachen kann das, oder eine 12-jährige, oder eine 40-jährige mutti die keinen job hat und vom mann abhängig ist und nichts zu sagen hat?

Mirko:

männer finden immer möglichkeiten nicht zu zahlen, sobald es um geld geht - gibt es ausweichmöglichkeiten-!!!

#56 RE: ABTREIBUNG von TRI 25.06.2011 17:58

avatar

@Mirko

Das ist echt so ein Problem in der heutigen Politik
der Mann muss bezahlen (selbst wenn er das Kind nie wollte und sich auch geschützt hat)
aber der Mann hat keine Rechte zu entscheiden ob das Kind leben darf oder Abgetrieben werden soll

naja in der Realität hat aber Julija schon recht,
die Frauen sind meist die leidtragenden
wenn sie das Kind bekommen, tragen sie fast immer die alleinige Verantwortung und Arbeit, und haben nur Nachteile
wenn sie genötigt werden vom Mann das Kind abzutreiben, leiden meist nur sie seelisch und auch sozial abgewertet

#57 RE: ABTREIBUNG von JulijaJ. 25.06.2011 18:26

HAHAHAHA!!! mann muss zahlen, dass ich nicht lache! die finden immer eine möglichkeit es nicht zu tun!!!

#58 RE: ABTREIBUNG von rus4serb 25.06.2011 21:13

Man sollte die Abtreibungen in Europa verbieten, damit die Menschen mehr Kinder haben, sonst sterben wir irgendwann aus!

#59 RE: ABTREIBUNG von TRI 25.06.2011 21:59

avatar

wie gesagt, genau das würde wohl dazu führen dass noch weniger Kinder gebohren werden
weil eine Frau die schon einmal in (finanzieller und sozialer) Not ein Kind gebert
das wird sich 2, 4, 8 mal überlegen ein weiteres Kind auf die Welt zu bringen
zudem finden Frauen mit Kindern (von einem ONS usw) schwerer neue Lebenspartner
(weil kein Mann für ein fremdes Kind zahlen will)
und die ungewollten Kinder (gerade bei ONS & Singels) werden garantiert nicht selber zu Familienmenschen erzogen
genau das hat ja die 68er Bewegung Deutschland/Europa beigebracht
im Volk unzählige Singels und kinderlose Paare die nichts von Kindern/Familie halten

ich bin absolut gegen Abtreibung - aber das Problem ist was anderes
Die Männer und Familienfeindliche Gesellschaft sind in der Abtreibungsfrage die Hauptschuldigen
Die Frauen sind zum größten Teil nur im Stich gelassene ...
und denen die ganze Verantwortung aufzuhalsen, für die nie ein Mann selbst bereit wäre ist heuchlerisch
Ich kenne beispielsweise keinen einzigen Mann, der einer Abtreibungswilligen Frau angeboten hat das Kind zu übernehmen und zu erziehen (und es auch gemacht hat), aber schön auf die Frauen schimpfen die ein Kind abtreiben

Wenn du bereit bist ein Kind von einer Schwangeren Abtreibungswilligen zu übernehmen
dann garantiere ich dir, dass es da zich tausend russische Frauen gibt,
die gerne dieses Angebot annehmen würden ...
aber das sind nun mal die allerwenigsten Männer bereit dazu
deswegen bietet Russland selbst Adoptionen "an USA" an (das Gespräch hatten wir hier mal)

Ich denke, man sollte eher den Sex verbieten
damit es weniger ungewollte Schwangerschaften gibt
und Frauen dann gut ausgebildet und im Berufsleben und mit einem Partner (also Sorgenlos)
dann gleich mehrere Kinder zur Welt bringen
und mit einer Erziehung die man sich auch leisten kann
(sprich das Kinder nicht zu Sozialfällen unerzogen werden, sondern alle Bildungsmöglichkeiten/Wege offen stehen)

#60 RE: ABTREIBUNG von JulijaJ. 25.06.2011 22:03

Zitat von rus4serb
Man sollte die Abtreibungen in Europa verbieten, damit die Menschen mehr Kinder haben, sonst sterben wir irgendwann aus!



soetwas kann auch wirklich nur ein pubertierender bubi sagen !!!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz