#1 Bekreuzigungsgeste: Auch Löw kritisiert Holtby von Milos_Obilic 19.11.2010 12:07

Nach Mehmet Scholl hat sich jetzt auch Bundestrainer Jogi Löw in die Diskussion eingeschaltet, ob es angebracht ist, während eines Länderspiels das christliche Kreuzzeichen zu machen, so wie es Lewis Holtby im Spiel gegen Schweden getan hat. “Ich fand es auch etwas übertrieben”, so Löw in einem Statement. Um sich dann allerdings gnädig zu geben: “Aber ich werde das natürlich nicht verbieten. Wir haben viele gläubige Spieler bei uns.“ Wer vor allem damit gemeint war, ist klar…


--------------->>> http://www.pi-news.net/2010/11/b...tisiert-holtby/


unglaublich diese nemci verleugnen ihre eigenen wurzeln tun die friedliche religion des Christentums kritisieren aber öffnen dem faschislam tür und tor und tollerieren sie auch noch aber dieser verdammte özil darf koranverse während der nationalhymne zitieren und guckt seine patscherhändchen an und da sagt niemand was aber bei einer bekreuzigung heist es gleich " das muss nicht sein" BASTARDE der tag wird kommen an dem die gerechtigkeit siegen wird!!!

#2 RE: Bekreuzigungsgeste: Auch Löw kritisiert Holtby von cropower24 19.11.2010 16:42

Zitat
dieser verdammte özil



Warum bekommt er ein Integrationspreis?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz