#1 Was ist ... der Sinn des Lebens ? von TRI 13.03.2009 09:46

avatar

Zitat
Der Sinn des Lebens ist die Bedeutung der individuell gegebenen Lebenszeit eines Menschen. Er ist die „Deutung des Verhältnisses zwischen dem Menschen und seiner Welt“ (P. Tiedemann). Die eigenständige Frage nach einem individuellen Lebenssinn taucht als solche erst am Ende des 19. Jahrhunderts in der „populärwissenschaftlichen“ Philosophie auf.

Es gibt unzählige mögliche Antworten auf die Frage nach dem „Sinn des Lebens“. Häufig beruhen sie auf religiösen oder philosophischen Überzeugungen. Das Fehlen einer allgemein gültigen Antwort kann als unbefriedigend oder belastend empfunden werden.

Viele Missverständnisse haben ihre Ursache allerdings schlicht darin, dass versäumt wird, die Begriffe Sinn und Leben eindeutig und klar zu definieren. Oftmals wird die Frage nach dem Sinn des Lebens so verstanden, dass nach einem bestimmten Zweck gefragt wird, dem das Leben dienen soll, oder einem bestimmten Ziel, das erreicht werden soll.

Hamlet, auf Sinnsuche mit Yoricks Schädel [img-mini]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a8/HamletSkullHCSealous.jpg[/img-mini] http://de.wikipedia.org/wiki/Sinn_des_Lebens



Die frage stellt sich heut zu tage umso mehr ... im Zeitalter des westlich-geprägten Werteverfalls


In diesem Thread soll es allgemein drum gehen ... was eigentlich allgemein der Sinn des Leben ist
wonach wir Menschen uns richten sollen
was im persönlichen Bereich und in der Gesellschaft für uns Menschen gut und erstrebenswert ist
welche guten Beispiele man aus anderen Kulturen übernehmen sollten ... und welche nicht
und wie man das in der Realität persönlich & gesellschaftlich umsetzen könnte





andere ähnliche Themen
Der Werteverfall in der westlichen Gesellschaft
Das Überleben der Serben

#2 RE: Was ist ... der Sinn des Lebens ? von Grkinja 13.03.2009 19:39

Zitat von TRI


Die frage stellt sich heut zu tage umso mehr ... im Zeitalter des westlich-geprägten Werteverfalls


In diesem Thread soll es allgemein drum gehen ... was eigentlich allgemein der Sinn des Leben ist
wonach wir Menschen uns richten sollen
was im persönlichen Bereich und in der Gesellschaft für uns Menschen gut und erstrebenswert ist
welche guten Beispiele man aus anderen Kulturen übernehmen sollten ... und welche nicht
und wie man das in der Realität persönlich & gesellschaftlich umsetzen könnte





Der Sinn dieses irdischen Lebens? Wenn du mich fragst, dieses Leben prüft uns, ob wir würdig sind ein ewiges Leben zu führen, mit Gott, im Paradies. Klingt zunächst sehr arglos. Die Weite, die Tiefe dieser Betrachtung erschließt sich erst, wenn man begreift, was das eigentlich bedeutet. Es bedeutet nämlich, das man sich, indem man sich in diesem, irdischen Leben von dem Bösen und dem Schlechten löst, man es hier zwar immernoch ertragen muss, aber, wenn man aus dieser Welt tritt, nie wieder darunter leiden wird. Das Leben ist da, um ewige Güter ins Herz zu sammeln, wobei man sich auch entscheiden kann, der Welt anzuhängen und irdische Güter zu sammeln. Sammelt man aber lieber irdische Güter und hängt sich an die Leidenschaften, die vergänglich sind, so wie alles, was von dieser Welt ist, wird sich das verlangen danach auch nach dem abscheiden nicht auflösen, nur wird es dort nicht mehr befriedigt werden. Leidenschaft an sich aber ist etwas Gutes und ich möchte hier gerne etwas zitieren:

1Wenn ich mit Menschen und Engelzungen rede, aber keine Liebe habe, so bin ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. 2Und wenn ich weissagen kann und alle Geheimnisse weiß und alle Erkenntnis habe, und wenn ich allen Glauben besitze, so daß ich Berge versetze, habe aber keine Liebe, so bin ich nichts. 3Und wenn ich alle meine Habe austeile und meinen Leib hergebe, damit ich verbrannt werde, habe aber keine Liebe, so nützt es mir nichts! 4Die Liebe ist langmütig und gütig, die Liebe beneidet nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf;

5sie ist nicht unanständig, sie sucht nicht das Ihre, sie läßt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu; 6sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber der Wahrheit; 7sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. 8Die Liebe hört nimmer auf, wo doch die Prophezeiungen ein Ende haben werden, das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufgehoben werden soll. 9Denn wir erkennen stückweise und wir weissagen stückweise; 10wenn aber einmal das Vollkommene da ist, dann wird das Stückwerk abgetan. 11Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind und urteilte wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindisch war. 12Wir sehen jetzt durch einen Spiegel wie im Rätsel, dann aber von Angesicht zu Angesicht; jetzt erkenne ich stückweise, dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin. 13Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Liebe


Nun darfst du raten, woher dieser Text stammt

Der Sinn des Lebens ist, die wahre Menschlichkeit zu erreichen, die wahre menschliche Natur anzustreben, inder nichts Böses ist.

Der einzige Weg, das die Gesellschaft sich verbessert, ist, dass jeder bei sich anfängt.
Jeder Mensch hat einen freien Willen und kann sich entscheiden, ob er nun bei sich anfangen will, oder ob er lieber gegen eine bessere Welt kämpfen will.

Das ist meine bescheidene Ansicht zu dieser Frage.

LG Eli

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz